Tipps für die eigene Hochzeitsplanung

An dieser Stelle sicherlich erst einmal der Hinweis, dass es nicht umsonst Hochzeitsplaner gibt, die sich mit ganz viel Herzblut um euch kümmern. Wer nicht wirklich gerne 1000 Sachen gleichzeitig koordiniert und auch gerne viele externe Ideen sucht, ist mit einem Hochzeitsplaner auf alle Fälle gut beraten.

Eine Hochzeit selbst zu planen ist gar nicht so einfach wie die meißten denken.

Dafür kann man jedem Detail seinen eigenen Stempel aufdrücken und bei richtiger Organisation eine Menge Spaß haben.

Klar beginnt die Planung mit der Terminfindung.

Terminfindung:

ca. 1 1/2 Jahre im vorraus planen viele Paare bereits die ersten Schirrte ihrer Hochzeit.

Ihr müsst berücksichtigen, on eure Wunschlocation, die Wunschkirche der DJ, der Fotograf und der Hochzeitssänger an eurem Wunschtermin noch frei sind. Gar nicht so einfach.

Aber mit einer gewissen Priorisierung schafft ihr das sicher.

To-Do-Liste Hochzeitsplanung:

- Hochzeitslocation für Abends Bei der Locationssuche könnt ihr z.B. hier nachschauen: www.locationguide24.com

- Standesamt, Kirche oder sonstiger Ort für eine freie Trauung

- DJ oder Band

- Trauredner oder Traunrednerin

- Hochzeitssänger oder Hochzeitssängerin

- Hochzeitsfotograf

Habt ihr diese Sachen zusammen, kann es richtig losgehen.

- Einladungskarten bestellen oder basteln (oder eine Hochzeitswebsite)

- Deko für die Location

- Deko für die Kirche

- Hochzeitsauto

- Essen aussuchen

- Sektempfang planen

- Gastgeschenke

Tipp zu den Kleinigkeiten:

Wenn in eurem Freundes- und Bekanntenkreis talentierte Leuten habt, bindet Sie doch einfach ein.

Ich war schon auf Hochzeiten, wo die Deko von der Patentante kam oder der Sektempfang vom Schwager ausgerichtet wurde, da dieser gerne kocht und mit seiner Frau ein tolles kleines Snack-Buffett gezaubert hat. Eure Gäste werden sich sogar freuen, weil Sie ein sinnvolles Geschenk machen dürfen.

Diese Freunde nehmen euch Arbeit ab und das Ganze spart Geld.

Außerdem macht es eure Hochzeit noch besonderer, wenn man später sagt: "Oh ja der Sektempfang von Onkel XY war wirklich ein tolles Geschenk"

Zu diesen Kleinigkeiten sei gesagt, dass eure Trauzeugen oder der Hochzeitsplaner diejenigen sind, die einen genauen Plan haben sollten, um immer ansprechbar zu sein.

Ihr solltet mit freiem Kopf eure Hochzeit genießen können.

Aufgabe Trauzeugen:

- Kontrolle der Deko

- Einweisung von Sänger, DJ, Fotograf (Liste von Familienkonstellationen die fotografiert warden sollten, damit sich am Ende keener ärgert.)

- koordiniert Spiele und Überraschungen, damit das Ganze strukturiert abläuft und die Gäste nicht zu viel planen, denn ihr wollt ja auch noch feiern.

- sorgt dafür, dass Bräutigam, Braut und alle wichtigen Personen über den Tag genug Essen und Trinken (erst einmal Wasser und später natürlich auch Anderes)

So das war es auch erst mal wieder mit einem EInblick aus den großen und kleinen Tipps zur Hochzeitsplanung.

VG

Sebastian

Eventlocations-Tagungsräume-Hochzeitslocations kostenlos finden und buchen

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

@2016 by Sebastian Baumert